MO, DI, DO, FR 09.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr
MI 15.00 - 20.00 Uhr
SA 09.00 - 12.00 Uhr

Telefon: 034297-986 996

Walter-Markov-Ring 5
04288 Leipzig (Holzhausen)

Impfempfehlungen für Hunde und Katzen

Wir richten uns in unserer Praxis nach den aktuellen Empfehlungen der Impfkommission des Bundesverbandes praktizierender Tierärzte (BpT) sowie nach den Richtlinien des Herstellers. Die Impfstrategien für Hunde sind derzeit in Diskussion. Ausgangspunkt ist, dass für die meisten Krankheiten der Impfschutz länger als ein Jahr anhält, eine jährliche Auffrischung also nicht zwingend notwendig ist. Selbstverständlich verwenden wir den derzeit modernsten Impfstoff.

Auslandsreisen

Das 3-jährige Impfintervall wird durch nationale Einreisebestimmungen einiger Nicht-EU-Mitgliedsstaaten (insbesondere USA) nicht akzeptiert.

Bitte sprechen Sie uns rechtzeitig auf eine geplante Auslandsreise an. Wir beraten Sie gerne.

Impfschema für Hunde

Unverzichtbare Impfungen: Tollwut, Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Leptospirose
Bedingt sinnvoll: Zwingerhusten, Borreliose, Welpensterben (für Züchter)

Grundimmunisierung

9. Lebenswoche: Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Zwingerhusten, Leptospirose
3. Lebensmonat: Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Zwingerhusten, Leptospirose, Tollwut
16. Lebenswoche: Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Tollwut
15. Lebensmonat: Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Zwingerhusten, Leptospirose, Tollwut

(Eventuell noch im Blut des Welpen vorhandene mütterlichen Antikörper können einen Teil einer früher Grundimmunisierung abfangen. Die Impfung in der 16. Lebenswoche wird daher von der Impfkommission des BpT empfohlen, um einen vollständigen Impfschutz zu gewährleisten.
Laut Hersteller reicht eine einzige Impfung gegen Tollwut bzw. eine einmalige Auffrischung der übrigen Erkrankungen zum Aufbau eines ausreichenden Schutzes.)

Auffrischungsimpfung

Ab dem zweiten Lebensjahr wird der Impfschutz durch eine Auffrischungsimpfung aufrecht erhalten.

jährlich: Leptospirose, Zwingerhusten
alle 3 Jahre: Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Zwingerhusten, Leptospirose, Tollwut

Impfschema für Katzen

Unverzichtbare Impfungen: Katzenschnupfen, Katzenseuche, Tollwut (bei Freigängern)
Sinnvoll: Leukose (bei Freigängern)
Bedingt sinnvoll: Chlamydien (Chlamydophila felis)
Umstritten: FIP (nicht vorrätig, nur auf Wunsch)

Grundimmunisierung

9. Lebenswoche: Katzenschnupfen, Katzenseuche (RCP)
3. Lebensmonat: RCP, bei Freigängern Tollwut und ggf. Leukose
16. Lebenswoche: RCP, bei Freigängern Tollwut und ggf. Leukose
15. Lebensmonat: RCP, bei Freigängern Tollwut und ggf. Leukose

(Die Impfung in der 16. Lebenswoche ist nicht zwingend erforderlich, wird aber vom BpT empfohlen, um eine ungenügende Antikörperbildung infolge eventuell noch vorhandener mütterlicher Antikörper im Blut der Katzenjungen auszugleichen.)

Auffrischungsimpfung

jährlich: Katzenschnupfen, ggf. Leukose
alle 3 Jahre: RCP, Tollwut, ggf. Leukose